Veranstaltungen

Mehr erfahren

Kontakt

VDE Bezirksverein Chemnitz e.V.

News

07.05.2018 174 0

Aktuelles

Hier finden Sie die neuesten Meldungen rund um und vom VDE Bezirksverein Chemnitz e. V.

Sächsisches Vereinskonsortium auf dem Weg zu einer All Electric Society

Vereinskonsortium

Lukas Rohleder von Energy Saxony, Prof. Dr. Mirko Bodach und Prof. Dr. Tobias Teich (v. l. n. r.) von der Westsächsischen Hochschule Zwickau am ubineum mit neuer Plakette.

| WHZ

Unter dem Dach des Zwickauer ubineum der Westsächsischen Hochschule Zwickau fand ein erstes, gemeinsames Arbeitskreistreffen der Vereine FTZ e.V., Energy Saxony e.V, sowie dem VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. statt.

Mark Richter von Fraunhofer IWU und Prof. Dr. Mirko Bodach und Prof. Dr. Tobias Teich von der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Uwe B. Baumbach vom VDE Chemnitz und Lukas Rohleder als Geschäftsführer Energy Saxony e.V. entwickelten die Idee zur gemeinsamen Vereinsarbeit für eine Stärkung der Forschungslandschaft Sachsens.

Im Rahmen des Auftakttreffens am 03. Mai 2018 wurde in einer Vortragsreihe die Themen „Produktion der Zukunft in Smart Grids“, „Wohnquartiere von morgen – Die Modellregion Zwickau“, „Simulation des Zwickauer Straßenbahnnetzes“ und „Herausforderungen und Chancen im industriellen Lastmanagement“ einem ausgewähltem Fachpublikum die durch das Konsortium angestrebten Forschungsfelder vermittelt.

Lesen Sie hier weiter...

VDE-Vorstand trifft Vorstände der Bezirksvereine Mitteldeutschland in Leipzig

Teilnehmer (von links nach rechts): Herr Prof. Gallas, Herr Baumbach, Herr Burkhardt, Herr Berger, Herr John, Herr Hinz, Herr Prof. Hentschel, Frau Dr. Mand, Herr Simmang, Herr Dr. Winne, Herr Dr. Siegmund

| Ralf Berger

Am 24. Januar des neuen Jahres hatten die Mitteldeutschen Bezirksvereine hohen Besuch aus Frankfurt a. M. in Person von Frau Dr. Mand, stellv. Vorstandsvorsitzende und Herrn Ansgar Hinz, VDE-Vorstand. Es ist die erste Zusammenkunft der Mitteldeutschen Bezirksvereine Chemnitz, Dresden, Halle-Leipzig, Magdeburg und Lausitz, Thüringen mit den Beiden. Die Idee, ein Treffen zum persönlichen Kennenlernen durchzuführen, ist auch ein Ergebnis der Aktivitäten zur Neuausrichtung des VDE. Der Standort Leipzig mit seiner verkehrsgünstigen Lage ist für die Mitteldeutschen Bezirksvereine aus allen Richtungen gut zu erreichen. Die Fa. Schneider Electric Niederlassung Leipzig stellte freundlicherweise die Räumlichkeit zur Verfügung.

Gleich in der Vorstellungsrunde berichteten die Vereine über ihre engagierte ehrenamtliche Arbeit. Im Gespräch wurden viele gute neue Ideen auf den Tisch gelegt und die beiden Vorstandsmitglieder aus Frankfurt konnten so einige Anregungen für eine bessere Zusammenarbeit mit nach Hause nehmen. Die Diskussion war sehr offen und konstruktiv. Die dabei gesammelten Ergebnisse liefern somit einen wertvollen Input für die Neugestaltung des VDE.

Herr Hinz stellte die aktuelle Situation im VDE dar und berichtete über die Visionen. Er nutzte auch diese Gelegenheit, die neue Struktur des Verbandes zu erläutern. Erklärtes Ziel ist, die gemeinsame Arbeit durch einen regelmäßigen Informationsaustausch deutlich zu intensivieren und die Kommunikation lebendiger zu gestalten. Ein Quantensprung in der Zusammenarbeit mit den Bezirksvereinen. In diesem Zusammenhang stellte Herr Hinz auch die neu geschaffene Organisationseinheit „Mitgliederorganisation und Mitgliederservices“ in der VDE-Struktur vor. Leiter dieser neuen Organisationseinheit ist Herr Heinrich Wienold.

Abschließend gab es in einer Kurzpräsentation einen Überblick über den Stand der VDE-Schlüsselprojekte.

In Summe war es ein angenehmer und konstruktiver VDE-Tag – Danke an alle Teilnehmer

VDE-Landessprecher Ralf Berger